Benefizkonzert -Augustinerkantorei

Artikel in TA & TLZ

wolkenhimmelwärts

Konzert der Edith-Stein-Schule im Rahmen der
Erfurter Kirchenmusiktage 2019

Himmelweit hoch ragen die Säulen nach oben, bis weit zum Gewölbe hinauf, das gesamte Kirchenschiff ruht majestätisch eindrucksvoll in sich: Ein einmaliges Hörereignis erwartete das Publikum am 17.09.2019 in der wunderschönen, voll besetzten Predigerkirche. Die Chöre und das Orchester der Edith-Stein-Schule Erfurt gestalteten innerhalb der diesjährigen Erfurter Kirchenmusiktage einen Konzertabend unter dem Titel „wolkenhimmelwärts“. Der Kirchenraum wurde von der schuleigenen Technik-AG kunstvoll in Szene gesetzt und wandelte sich so zum ganz besonderen Klangraum. Die insgesamt fast 90 Schülerinnen und Schüler zwischen 11 und 18 Jahren präsentierten ein breit gefächertes Programm –
von der Renaissance bis zur Gegenwart.

„Schulorchester, Kinderchor, Vokalensemble, Jugendchor und die Musikkurse der 11 und 12. Klassen haben sich intensiv auf dieses Programm vorbereitet“, schwärmt Martin Habermann, der Leiter der Fachschaft Musik an der Schule. „Es ist wunderbar! Die einzelnen Ensembles zeigen ihr Können mit ihrem jeweiligen Repertoire, aber alle singen und musizieren auch gerne gemeinsam.“ „Es ist eindrucksvoll zu sehen, mit welch ungeheurem Ernst und mit welcher Sorgfalt sich die
jungen Musikerinnen und Musiker im Musikunterricht und in den Proben vorbereiten. Sie wollen die Stücke detailreich und genau erarbeiten, um sie dann im Konzert perfekt darbieten zu können“, ergänzt Ekkehard Fellner, einer der Musiklehrer. Im Mittelpunkt stand die Aufführung der „Missa Festiva“ des amerikanischen Komponisten John Leavitt. Die traditionelle Struktur des Messordinariums wird von Leavitt durch eine harmonische Mischung von der Gregorianik bis zu zeitgenössischer Musik mit musikalischem Leben gefüllt.

Die Schülerinnen und Schüler des Theaterkurses haben vor dem Hintergrund der Messe ein Theaterstück selbst entwickelt, das die einzelnen konzertanten Teile zusammen mit ausgewählten Textes von Meister Eckart – er wirkte vor über 800 Jahren als Theologie und Mystiker in der Erfurter Predigerkirche – zu einem großen Ganzen verband. Bei der Kollekte am Ausgang wurde Spenden von 1.340 Euro für den Bau einer neuen Orgel im Refektorium des Predigerklosters gesammelt. Dort soll in naher Zukunft jungen Nachwuchsorganisten ein ideales Übungs- und Unterrichtsinstrument zur Verfügung stehen. Das klingt einfach „wolkenhimmelwärts“!

Präsentation 3D Modell

Neue Orgel für das Refektorium des Predigerklosters
Präsentation der Visualisierung
             des geplanten Instruments im Raum

Drei Studentinnen des Bauingenieurwesens der Fachhochschule Erfurt haben sich im vergangenen Semester unter Leitung von Dipl.-Ing. Christian Stangenberger im Rahmen des Moduls "Darstellende Geometrie" mit dem Refektorium des Erfurter Predigerklosters befasst.

Aufgabe war zunächst, die vorhandenen Raumoberflächen und Bauteile wie Stützen, Kreuzrippengewölbe, Fenster etc. im Detail aufzumessen, zeichnerisch darzustellen und den gesamten Raum detailgetreu dreidimensional im Computer nachzubauen.
Im Anschluss sollte die geplante neue Orgel integriert werden!

Das so entstandene 3D-Modell ermöglicht es nun, den Raum einschließlich geplanter Orgel im Virtual-Reality-Labor anzuschauen bzw. auch das Ergebnis auf dem 3D-Drucker auszugeben.

Eine weitere studentische Arbeit über das Refektorium startete im August 2019 und befasst sich, betreut von Prof. Robert Kaden, Lehrgebiet Vermessungskunde, mit den Möglichkeiten von 3D-Scan-Technik in historischen Gewölben.

Sonntag, 8. September, 17.00 Uhr, Refektorium des Predigerklosters

  • Präsentation Fachhochschule Erfurt:
    Alina Teichmüller, Marie Manegold, Dipl.-Ing. Christian Stangenberger
  • Musik:
    Mirjam Seifert - Flöte, Martin Noth - Oboe, Matthias Dreißig - Orgel

Im Anschluss geselliger Ausklang.
Herzliche Einladung

Besuch beim Orgelbauer

Einladung zum Werkstatt-Essen & Arbeitsgespräch

Blick in die Werkstatt

Noch wird nicht an unserer Orgel gebaut...

Fest zum Auftakt der Spendenaktion

Mit einem Festakt eröffneten wir am 9. September 2018 im Refektorium des Predigerklosters die Spendenaktion für unsere neue Orgel.

Der Orgelbaumeister Claudius Winerhalter begeisterte in seinem Vortrag die Zuhörer für den Orgelbau im Allgemeinen und stellte die Planung für die neue Orgel vor. Pfarrerin Kaffka, der Gemeindekirchenratsvorsitzende Detlef Baer sowie LKMD Dietrich Ehrenwerth weckten Begeisterung für die Spendenaktion.

Umrahmt wurde die Veranstaltung mit Musik für Orgel und zwei Trompeten.

Mit viel Engagement bereiteten Gemeindeglieder einen festlichen und kulinarischen Empfang vor.

Noch am Abend wurden erste Patenschaften übernommen. Vielen Dank an alle Helfer und Spender!

Artikel in derThüringer Allgemeinen und in der Thüringer Landeszeitung
Samstag 8. September 2018

Aktueller Spendenstand
für unser Orgelprojekt:

6. November 2019
36.279,- €